Samsung nimmt Stellung zum Verkauf an HP

Seit im September 2016 bekannt wurde, dass HP das Drucker-Geschäft von Samsung für gut eine Milliarde Dollar übernommen hat, gab es keine weiteren Details für den Endverbraucher.

Anfang Dezember hat Norbert Höpfner, Chef von Samsungs deutscher Druckersparte, sich zum Verkauf an HP geäußert und kann sowohl Partner, als auch Verbraucher beruhigen. Auch nach Abschluss der Übernahme, voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2017, werden Drucker und Multifunktionsgeräte noch 2 Jahre und Ersatzteile fünf Jahre unter der Marke Samsung weitergeführt. Die Marke Samsung wird dabei als Geschäftsbereich bei HP integriert.

Sowohl das bekannte Produktportfolio als auch die bestehenden Verträge, Rabattierungen und Programme mit Partnern und Händlern bleiben bestehen und werden zu den vereinbarten Konditionen erfüllt.

Sie als Endverbraucher können weiterhin auf die bewährte Samsung Technologie setzen! Wir übernehmen wie gewohnt Service und Wartung Ihrer Geräte.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.